03/03/2017

Dynavolt Intact GP eröffnet die Saison 2017 vor begeisterter Menge

Purer Enthusiasmus für MotoGP und Motorsport lockte am Freitagabend mehr als 500 Menschen nach Memmingen, um bei der Vorstellung der 2017er-Fahrerpaarung und der neuen Bikes des Dynavolt Intact GP-Teams dabei zu sein.

Am Freitag, den 3. März, wurde die Teampräsentation der Moto2-Truppe wie schon die Jahre zuvor in den Lagerhallen von Keckeisen Akkumulatoren als riesengroßes Spektakel zelebriert.

Bis 22 Uhr folgte ein Programmakt nach dem anderen. Die Leidenschaft für Motorräder und Geschwindigkeit teilte das Moderatoren-Team Edgar Mielke & Alex Hofmann mit den über 500 Gästen, darunter viele Sponsoren aus der Region des Memminger Rennstalls.

Zu den Interview-Partnern auf der Bühne der Rennsport-Experten zählten einige prominente Gäste, wie die Legenden Toni Mang, Adi Stadler und Ralf Waldmann. Außerdem schauten der amtierende Formel 3 Vize-Europameister Maximilian Günther zusammen mit Hans-Jürgen Abt und Red Bull Air Race-Weltmeister 2016 Matthias Dolderer vorbei.

Liqui Moly-Marketingleiter Peter Baumann durfte bei den Gästen nicht fehlen. Der Chef von Hauptsponsor Dynavolt, Leonard Chen, sendete der Moto2-Truppe einen Videogruß aus China.

Bis der Moment gekommen war. Der Countdown zählte herunter, ein schwarzer Vorhang wurde gelüftet, der Geruch von Rennbenzin strömte durch die Luft und kündigte das absolute Highlight des Abends an - der Auftritt der Fahrer Sandro Cortese und Neuzugang Marcel Schrötter an Bord ihrer 600ccm-Suter-Bikes. Als Vertreter des Schweizer Chassis-Herstellers Suter Industries waren der CEO Maurizio Bäumle sowie Ingenieur Alessandro Giussani und Projektleiter Reto Karrer anwesend. „Unser Herz und unsere DNA sind Rennsport, das wollen wir auch zeigen. Wenn zum Saisonabschluss die Fahrer noch genauso happy mit den Motorrädern sind wie jetzt, dann sind wir zufrieden," so Maurizio Bäumle.

Schlussendlich versammelte sich mit den Fahrern das gesamte Team. Zur dreizehnköpfigen Mannschaft, die alles am Laufen hält, zählen die Teamteilhaber Jürgen Lingg, Stefan Keckeisen und Wolfgang Kuhn, Marcel's Crew-Chief Patrick Mellauner sowie die Mechaniker Thomas Wegscheider und Felix Kertzscher. Dann Sandro's Crew mit neuem Technikchef Alfred Willeke sowie dessen Mechaniker Gianluca Montanari und Vasil Markov. Nicht zu vergessen Data-Spezialist Gero Beetz und Media-Verantwortliche Karina Homilius.

Teil der Präsentation war außerdem die Vorstellung des neuen Nachwuchs-Projekts von Intact GP. Neben Matthias Meggle, der dieses Jahr erneut im Red Bull Rookies Cup starten wird, bleiben die Teamfarben weiterhin im ADAC Northern Europe Cup vertreten. Und zwar in Kooperation mit dem RAS Intact GP-Team. RAS steht für Racing Academy Sachsenring - eine Talenteschmiede mit Sitz am Sachsenring, welches von Dirk Reißman als Teammanager und Kai Grabner als Technischer Leiter in Eigenregie geführt wird.

Fahrer sind zwei superschnelle Youngster aus Sachsen. Marvin Siebdraht (13 Jahre) aus Wildenfels ist sogar der jüngste Teilnehmer im ADAC Northern Europe Cup. Sein Boxennachbar ist Paul Fröde (14 Jahre) aus Hohenstein-Ernstthal.

„Wir haben in unserer Region ein großes Fahrer-Potential, aber es fehlt an logistischen Möglichkeiten. Wir haben uns entschieden, die gegebenen Möglichkeiten bei uns am Sachsenring zu nutzen und eine Basis aufzubauen. Marvin und Paul kommen beide aus dem Leistungszentrum. Mit neun und zehn Jahren wurden sie bei uns integriert und haben auf dem Minibike die ersten Sporen verdient. Später sind sie in den Moriwaki-Junior Cup aufgestiegen, wo Paul Gesamtvierter und Marvin trotz schwerem Unfall und Verletzungspause Siebter wurde," äußerte Dirk Reißmann.

„Die Kooperation mit Intact GP kam durch Gespräche zustande und dem gemeinsamen Ziel, den Nachwuchs zu fördern. Ich kenne Jürgen Lingg schon viele Jahre und wir waren gleich auf einer Wellenlänge. Sollten wir dort in den nächsten Jahren vernünftige und gute Arbeit abliefern, dann bin ich mir sicher, dass wir eine sehr gute Plattform für neue junge Talente bilden können.“


Das gesamte Team DYNAVOLT INTACT GP bedankt sich bei allen Helfern, die erneut diese Spitzen-Veranstaltung zu so einem großen Erfolg gemacht haben!

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise