06/08/2017

Fünf-Minuten-Regelung nach Rennabbruch wird Cortese zum Verhängnis

Für das Dynavolt Intact GP-Team blieb das Brünn-Wochenende leider ohne Punkte. Nachdem Marcel Schrötter verletzungsbedingt auf das zehnte Saisonrennen verzichten musste, hatte Sandro Cortese unheimliches Pech verbunden mit einsetzendem Regen, Abbruch und entscheidenden fünf Minuten.

In Tschechien war Sandro Cortese alle drei Tage in der Lage, an seinen Aufwärtstrend vom Sachsenring anzuknüpfen. Als sich das Wetter am Rennsonntag durchwachsen präsentierte, machte sich Sandro als Viertschnellster im Warm-Up berechtigte Hoffnungen, Brünn mit einem Top-5-Resultat zu verlassen.

Zum Start der Moto2-Klasse war die Strecke noch feucht, aber bereits am Abtrocknen, daher wurde das Rennen zum »Dry-Race« erklärt. Sandro stürmte von Position acht los und kämpfte danach an elfter Stelle innerhalb der großen Spitzengruppe. Nach sieben Runden setzte plötzlich Regen ein und es folgten bange Minuten bis endlich die Rote Flagge den Rennabbruch signalisierte. Doch beinahe gleichzeitig konnte Sandro einem vor ihm plötzlich abbremsenden Konkurrenten nicht mehr ausweichen und landete daraufhin im Kies.

Ab da begann ein Wettlauf mit der Zeit, denn im MotoGP-Reglement heißt es, dass Fahrer, die nicht innerhalb von 5 Minuten in die Boxengasse gefahren sind, nachdem die rote Flagge gezeigt worden ist, nicht klassifiziert werden. Demzufolge sind sie auch nicht zum Neustart zugelassen. Leider kam Sandro zu spät zurück und musste akzeptieren, dass das Rennen für ihn gelaufen war.

Um dieses bittere Ende zu verdauen, bleiben dem 27-Jährigen und seiner Dynavolt Intact GP-Mannschaft nur wenige Tage, denn kommendes Wochenende findet vom 11.-13. August bereits der Österreich Grand Prix in Spielberg statt. Ob Marcel Schrötter dort wieder auf seiner Suter sitzen wird, hängt vom Heilungsprozess seines gebrochenen Kahnbeins ab.

Rennen:
1. Thomas LUTHI / SWI / KALEX
2. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM
:
- Sandro CORTESE / GER / SUTER

WUP:
1. Jorge NAVARRO / SPA / KALEX - 2'05.839
2. Andrea LOCATELLI / ITA / KALEX - 2'05.909 (+0.070)
3. Luca MARINI / ITA / KALEX - 2'06.046 (+0.207)
4. Sandro CORTESE / GER / SUTER - 2'06.405 (+0.566)

WM:
1. MORBIDELLI Franco / ITA / 182
2. LUTHI Thomas / SWI / 165
3. MARQUEZ Alex / SPA / 133
4. OLIVEIRA Miguel / POR / 133
5. BAGNAIA Francesco / ITA / 87
6. PASINI Mattia / ITA / 73
7. NAKAGAMI Takaaki / JPN / 69
8. CORSI Simone / ITA / 63
9. MARINI Luca / ITA / 54
10. VIERGE Xavi / SPA / 51
11. AEGERTER Dominique / SWI / 50
12. SCHROTTER Marcel / GER / 44
13. SYAHRIN Hafizh / MAL / 44
14. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 39
15. NAVARRO Jorge / SPA / 39
16. QUARTARARO Fabio / FRA / 32
17. BINDER Brad / RSA / 29
18. CORTESE Sandro / GER / 18
19. SIMEON Xavier / BEL / 16
20. HERNANDEZ Yonny / COL / 16

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise