24/07/2020

Aegerter beendet Tag 1 des Andalusien-GP als Spitzenreiter

Nach Platz drei im ersten Saisonrennen etabliert sich der Dynavolt Intact GP-Pilot Dominique Aegerter als Gesamt-Spitzenreiter am Freitag erneut zum Hoffnungsträger des Andalusien-GP.

Wenn vormittags eine kühle Brise über die andalusische Traditionsrennstrecke weht, ist es stets Dominique Aegerter, dem die 17 MotoE-Kontrahenten nachjagen. Auch an diesem zweiten Trainingsfreitag führte der talentierte Schweizer die Zeitenliste des FP1 um 0.059 Sekunden vor dem Italiener Mattia Casadei an.

Erst am Nachmittag, in der finalen Session des Tages, gelang es Eric Granado und Matteo Ferrari den extremen Bedingungen zu trotzen und den Dynavolt Intact GP-Fahrer um 0.095 Sekunden zu schlagen. Weniger als vier Zehntel trennen den Schweizer am Ende des zweiten Freien Trainings von seiner Spitzenposition aus dem FP1.

Die 1'48.024 des 29-Jährigen Rohrbachers vom Freitagmorgen reichte allerdings aus, um den Eröffnungstag des Gran Premio de Andalucía als Spitzenreiter zu beenden. Die Crux am morgigen Samstag wird jedoch erneut die heiße E-Pole Session sein. Kann der MotoE - Rookie seine Energica Ego Corsa Maschine im FP3 um 11:50 Uhr perfekt auf die alles entscheidende E-Pole um 16:05 Uhr abstimmen?

Gran Premio de Andalucía

FP1:
1. Dominique AEGERTER / SWI / 1'48.024
2. Mattia CASADEI / ITA / 1'48.083 (+0.059)
3. Alex DE ANGELIS / RSM / 1'48.128 (+0.104)

FP2:
1. Eric GRANADO / BRA / 1'48.056
2. Matteo FERRARI / ITA / 1'48.362 (+0.306)
3. Dominique AEGERTER / SWI / 1'48.457 (+0.401)