24/09/2017

Cortese erneut in den Top-10 & Schrötter tapfer gekämpft

Sandro Cortese holte im Aragon Grand Prix Platz neun und damit sein zweites Top-10-Ergebnis in Folge. Dynavolt Intact GP-Kollege Marcel Schrötter musste nach einer beeindruckenden Rückkehr an diesem Wochenende aufgrund großer Schmerzen im Rennen am Ende aufgeben.

Alle Trainings-Sessions und die Rennen der Moto3- und Moto2-Klassen verspäteten sich am Sonntagmorgen wegen dichten Nebels im MotorLand Aragon.

Als die Sonne die Schwaden vertrieben hatte, traf Sandro Cortese im verkürzten Warm-Up an 11. Stelle die letzten Vorbereitungen für das nachfolgende Rennen. Nach seinem sechsten Platz vor zwei Wochen in Misano im Regen, führte der 27-Jährige im Aragon-GP spannende Duelle gegen Alex Marquez und Takaaiki Nakagami. Ersterer fiel frühzeitig aus, während sein japanischer Rivale vorn entkam und gleichzeitig von hinten Francesco Bagnaia anbrauste. Den konnte Sandro allerdings gut in Schach halten und schließlich mit dem neunten Platz auch im Trockenen zeigen, dass sein Weg in die richtige Richtung verläuft.   

Sieben Punkte flossen in Sandro's WM-Wertung, wo er weiterhin den 18. Rang besetzt. Elf Punkte trennen ihn nun vor der Asien-Tour, die im Oktober nach Japan, Australien und Malaysia führt, von den Top-15.

Marcel Schrötter gelang mit dem zweiten Platz im Warm-Up hinter WM-Leader und letztendlichem Aragon-Sieger Franco Morbidelli ein rasanter Start in den Tag seines ersten GPs seit dem Sachsenring vor 12 Wochen (3 Monaten)!

Doch im Laufe des 21-Runden-Battles wurden die Schmerzen in der linken Hand zunehmend stärker und der 24-Jährige musste schließlich vier Runden vor Schluss aufgeben, nachdem er zuvor tapfer an 12. und 13. Position gekämpft hatte. Dennoch kein Grund um zu enttäuscht zu sein, denn an diesem Wochenende legte er ein Wahnsinns-Comeback hin. Jetzt hat er drei Wochen Zeit, damit seine Kahnbein-Fraktur weiter ausheilen kann und dann wird im Land der aufgehenden Sonne in Japan vom 13. bis 15. Oktober neu angegriffen!

Zuvor jedoch verweilt die Dynavolt Intact GP-Mannschaft am Montag einen weiteren Tag im MotorLand und nimmt am offiziellen Moto3- und Moto2-Ein-Tages-Test teil.

Rennen:
1. Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX
2. Mattia PASINI / ITA / KALEX
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM
:
9. Sandro CORTESE / GER / SUTER
- Marcel SCHRÖTTER / GER / SUTER

WUP:
1. Franco MORBIDELLI / ITA / KALEX - 1'54.260
2. Marcel SCHRÖTTER / GER / SUTER - 1'54.427 (+0.167)
3. Miguel OLIVEIRA / POR / KTM - 1'54.549 (+0.289)
:
11. Sandro CORTESE / GER / SUTER - 1'54.903 (+0.643)

World Standing
1. MORBIDELLI Franco / ITA / 248
2. LUTHI Thomas / SWI / 227
3. OLIVEIRA Miguel / POR / 157
4. MARQUEZ Alex / SPA / 155
5. BAGNAIA Francesco / ITA / 130
6. PASINI Mattia / ITA / 124
7. NAKAGAMI Takaaki / JPN / 117
8. CORSI Simone / ITA / 95
9. AEGERTER Dominique / SWI / 92
10. BINDER Brad / RSA / 67
11. SYAHRIN Hafizh / MAL / 66
12. NAVARRO Jorge / SPA / 60
13. MARINI Luca / ITA / 59
14. VIERGE Xavi / SPA / 58
15. QUARTARARO Fabio / FRA / 46
16 SCHRÖTTER Marcel / GER / 44
17. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 42
18. CORTESE Sandro / GER / 35
19. GARDNER Remy / AUS / 17
20. PONS Axel / SPA / 17

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise