21/11/2017

Das Jahr mit letztem Test in Valencia positiv beendet

Das Dynavolt Intact GP Team kehrte mit seinen Fahrern Marcel Schrötter und Xavi Vierge eine Woche nach dem Valencia-Finale noch einmal auf den Ricardo Tormo Circuit zurück, um den letzten wichtigen Zwei-Tage-Test vor der Winterpause zu absolvieren.

Im Anschluss an den Jerez-Test reiste das Team mit Marcel Schrötter und Neuzugang Xavi Vierge nach Valencia, um an zwei Testtagen noch mehr wichtige Daten für den Winter zu sammeln. Erneut boten sich den anwesenden Moto3- und Moto2-Teams sehr gute Wetterbedingungen mit Sonne und kaum Wind.

Xavi Vierge führte seinen Lernprozess mit der Intact GP-Suter fort und machte weiterhin enorme Fortschritte. An Tag zwei rückte er der Spitze ein ganzes Stück näher und platzierte sich im inoffiziellen Ranking mit seiner Bestzeit von 1'35,555 auf Platz sieben. Der Spanier verabschiedete sich in den Winter mit einer sehr klaren Vorstellung davon, wo er sich weiter steigern und noch mehr das Potential seiner 600ccm-Maschine ausnutzen kann.

Auch Marcel Schrötter fühlte sich an den zwei Tagen auf dem Ricardo Tormo Circuit deutlich wohler als zuvor in Jerez. Der 24-Jährige war in der Lage, trotz intensivem Testplan sehr konstante Rundenzeiten abzurufen und gleichzeitig dem Team wertvolle Informationen zu liefern. Mit einer 1'35,990 war er von seiner Qualifying-Bestzeit nicht weit entfernt. Das Wichtigste für ihn ist es jetzt, in der Pause seine Kahnbein-Fraktur weiter auszukurieren, um im Februar 2018 so gesund wie möglich zurückzukehren.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise