14/09/2019

Erstes MotoE-Podium bei Rennen eins in Misano knapp verfehlt

Jesko Raffin fährt ein starkes erstes von zwei MotoE-Rennen an diesem Wochenende auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli und sichert dem Dynavolt Intact GP Team wichtige Meisterschaftspunkte mit einem vierten Platz.

Heute fand das erste von zwei MotoE-Rennen beim GP di San Marino e della Riviera di Rimini statt. Jesko Raffin hatte sich für den Start in das Rennen bei der gestrigen E-Pole-Qualifikation den vierten Startplatz herausgefahren und konnte diesen heute während der sieben Rennrunden mit seinem Energica Ego Corsa MotoE-Bike halten.

Einigen Stürzen, die direkt vor dem 23-jährigen Schweizer stattfanden, konnte Jesko Raffin glücklicherweise ausweichen. Leider haben ihn diese etwas Zeit gekostet und so war es nicht möglich, ihm seinen Wunsch eines ersten MotoE-Podiums zu erfüllen. Das Ziel für das zweite Rennen morgen ist ganz klar, weiter an diesem Ziel zu arbeiten und dem Dynavolt Intact GP Team ein erstes Ergebnis auf dem MotoE-World-Cup-Treppchen zu bescheren.

Rennen 1:
1. Matteo FERRARI / ITA / TRENTINO Gresini MotoE
2. Hector GARZO / SPA / Tech 3 E-Racing
3. Xavier SIMEON / BEL / Avintia Esponsorama Racing
4. Jesko RAFFIN / SWI / Dynavolt Intact GP

MotoE World Cup Klassifikation:
1. FERRARI Matteo / ITA / 47
2. SIMEON Xavier / BEL / 45
3. DI MEGLIO Mike / FRA / 41
4. SMITH Bradley / GBR / 40
5. GARZO Hector / SPA / 33
6. TUULI Niki / FIN / 26
7. GIBERNAU Sete / SPA / 24
8. DE ANGELIS Alex / RSM / 23
9. RAFFIN Jesko / SWI / 23
10. CANEPA Niccolo / ITA / 23
11. HOOK Joshua / AUS / 16
12. TEROL Nicolas / SPA / 16
13. SAVADORI Lorenzo / ITA / 15
14. GRANADO Eric / BRA / 11
15. HERRERA Maria / SPA / 10
16. DE PUNIET Randy / FRA / 9
17. CASADEI Mattia / ITA / 8
18. FORAY Kenny / FRA / 7

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise