15/11/2020

Schrötter meldet sich mit starkem vierten Platz zurück

Der LIQUI MOLY Intact GP-Pilot stürmte im Valencia Grand Prix dicht hinter der Top3 an vierter Position ins Ziel, während Teamkollege Tom Lüthi auf Platz 16 leider erneut leer ausging.

Von Freitag an war Marcel Schrötter am zweiten Wochenende auf dem Ricardo Tormo Circuit auf einem hohen Level unterwegs, seine konstante Leistung wurde nun am Sonntag im vorletzten Rennen der Saison 2020 mit dem vierten Platz belohnt.

Die meiste Zeit des 25-Runden-Rennens war der 27-Jährige dabei auf Jagd nach dem heutigen Rennsieger Jorge Martin und musste gleichzeitig Luca Marini und WM-Leader Enea Bastianini hinter sich in Schach halten. In einer chaotischen letzten Runde, in der Fabio Di Giannantonio stürzte und Martin den Zweikampf von Hector Garzo und Marco Bezzecchi ausnutzte, um an die Spitze zu schießen, ließ sich Marcel Schrötter nicht beirren und raste hinter der Top3 und nur sieben Zehntel hinter dem Gewinner an vierter Position über die Ziellinie.

Dank der gesammelten 13 Punkte machte der Intact GP-Pilot gleich vier Positionen in der WM-Wertung gut, wo er nun vor dem Finale den neunten Rang besetzt.

Teamkollege Tom Lüthi hingegen blieb der ersehnte Befreiungsschlag aus dem derzeitigen Tief auch in seinem 300. GP-Rennen leider verwehrt. Der Schweizer konnte im Valencia Grand Prix kaum den Speed, wie ihn die Spitzengruppe vorlegte, mitgehen. Ab und zu gelang es ihm, den einen oder anderen Konkurrenten hinter sich zu lassen und befand sich nach der Hälfte der Runden auf dem 15. Platz, der wenigstens einen Punkt bedeutet hätte. Doch dann schlichen sich kleine Fehler ein und es ging wieder rückwärts für den erfahrenen Racer.

Mit dem 16. Platz verlässt Tom Lüthi den Ricardo Tormo Circuit, wo er ein Jahr zuvor als Zweiter auf dem Podium jubelte, mit leeren Händen.

Schon in einer Woche haben Tom Lüthi sowie Marcel Schrötter beim Finale, dass vom 20. bis 22. November in Portimao, Portugal stattfindet, eine letzte Chance, die Saison 2020 mit versöhnlich abzuschließen.

Gran Premio de la Comunitat Valenciana

Rennen:
1. Jorge MARTIN / SPA / KALEX
2. Hector GARZO / SPA / KALEX
3. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX
4. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX
16. Thomas LUTHI / SWI / KALEX

WUP:
1. Hector GARZO / SPA / KALEX - 1'34.942
2. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'35.029 (+0.087)
3. Tetsuta NAGASHIMA / JPN / KALEX - 1'35.047 (+0.105)
4. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'35.051 (+0.109)
16. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'35.401 (+0.459)

Weltmeisterschaft-Wertung:
1. BASTIANINI Enea / ITA / 194
2. LOWES Sam / GBR / 180
3. MARINI Luca / ITA / 176
4. BEZZECCHI Marco / ITA / 171
5. MARTIN Jorge / SPA / 150
6. GARDNER Remy / AUS / 110
7. NAGASHIMA Tetsuta / JPN / 89
8. ROBERTS Joe / USA / 85
9. SCHROTTER Marcel / GER / 77
10. VIERGE Xavi / SPA / 73
11. LUTHI Thomas / SWI / 72
12. CANET Aron / SPA / 66
13. DI GIANNANTONIO Fabio / ITA / 65
14. BALDASSARRI Lorenzo / ITA / 64
15. GARZO Hector / SPA / 63

Team-Klassifikation:
1. SKY RACING TEAM VR46 / 347
2. EG 0,0 MARC VDS / 243
3. RED BULL KTM AJO / 239
4. ITALTRANS RACING TEAM / 199
5. LIQUI MOLY INTACT GP / 149
6. FLEXBOX HP 40 / 127
7. MB CONVEYORS SPEED UP / 123
8. PETRONAS SPRINTA RACING / 117
9. TENNOR AMERICAN RACING / 117
10. ONEXOX TKKR SAG TEAM / 110
11. INDE ASPAR TEAM MOTO2 / 87
12. FEDERAL OIL GRESINI MOTO2 / 37
13. MV AGUSTA FORWARD RACING / 36
14. NTS RW RACING GP / 19
15. IDEMITSU HONDA TEAM ASIA / 10