11/07/2018

Startschuss für den Heim-Grand-Prix des Dynavolt Intact GP-Teams!

Der Motorrad Grand Prix Deutschland auf dem Sachsenring markiert nicht nur die Halbzeit der Saison, sondern ist auch Heimrennen und damit das Jahres-Highlight des Dynavolt Intact GP-Teams. Marcel Schrötter und Xavi Vierge freuen sich auf die deutschen Fans und hoffen, ein paar gute Ergebnisse in die Sommerpause mitnehmen zu können.

Das neunte von 19 Rennen der Saison 2018 verspricht noch einmal jede Menge Action vor der anstehenden Sommerpause. Unzählige deutsche Fans werden auf dem Sachsenring erwartet und vor allem für die Piloten des Dynavolt Intact GP-Teams ist eine extra Portion Applaus garantiert.

Marcel Schrötter genießt den jährlichen Trubel auf und abseits der 3,671 Kilometer langen Heimstrecke. Als deutscher Top-Anwärter in der Moto2 gilt ihm sicherlich die größte Aufmerksamkeit. Der 25-Jährige reist mit 63 Punkten im Gepäck als WM-Zehnter nach Sachsen. Dies sind bereits 13 Punkte mehr als seine Gesamtausbeute vom letzten Jahr. Zudem besitzt er ein 31 Punkte-Polster zu Iker Lecuona direkt hinter ihm.

In Assen raste er nach Frankreich und Barcelona wiederholt als Vierter über die Ziellinie. Die Hoffnung ist natürlich groß, dass der Bayer beim Grand Prix zu Hause endlich den Podiums-Bann brechen kann. In dem Falle wäre er der dritte deutsche Fahrer, der es nach Stefan Bradl und Jonas Folger in der Moto2 auf dem Sachsenring aufs Treppchen schaffen würde.

Auch der spanische Intact GP-Pilot Xavi Vierge darf sich an diesem Wochenende von der deutschen Fan-Welle tragen lassen. Der 21-Jährige kann es kaum erwarten, erstmals mit der Kalex den anspruchsvollen Circuit mit seinen 10 Links- und nur 3 Rechtskurven auszuloten, besonders nachdem er das Rennen letztes Jahr verletzungsbedingt aussetzen musste. Mit 70 Punkten belegt der schnelle Katalane momentan den sechsten WM-Rang. Nach seinem Ausfall in Assen, ist die Motivation nun umso größer, die erste Saison-Hälfte mit einem positiven Ergebnis abzuschließen.

In diesem Jahr feiert der Sachsenring seinen 91. Geburtstag, was ihn zu einem der ältesten Rennstrecken der Welt macht. Der Große Preis von Deutschland 2018 ist der 80. Grand Prix auf deutschem Boden und das 21. Jahr in Folge auf dem "neuen" Sachsenring! Der Sachsenring ist neben Austin, Aragon, Phillip Island und Valencia eine der wenigen Rennstrecken des aktuellen Grand-Prix-Kalenders, wo gegen den Uhrzeigersinn gefahren wird. Bei vorhergesagten sommerlichem Wetter, werden auch dieses Jahr wieder Unmengen an motorsportbegeisterten Besucher erwartet.

Motorrad Grand Prix Deutschland - Zeitplan:

Freitag, 13. Juli 2018
Moto3 / FP1 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP1 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP1 / 10:55 - 11:40
................................................
Moto3 / FP2 / 13:10 - 13:50
MotoGP / FP2 / 14:05 - 14:50
Moto2 / FP2 / 15:05 - 15:50

Samstag, 14. Juli 2018
Moto3 / FP3 / 09:00 - 09:40
MotoGP / FP3 / 09:55 - 10:40
Moto2 / FP3 / 10:55 - 11:40
................................................
Moto3 / QP / 12:35 - 13:15
MotoGP / FP4/ 13:30 - 14:00
MotoGP / Q1 / 14:10 - 14:25
MotoGP / Q2 / 14:35 - 14:50
Moto2 / QP / 15:05 - 15:50

Sonntag, 15. Juli 2018
Moto3 / WARM-UP / 08:40 - 09:00
Moto2 / WARM-UP / 09:10 - 09:30
MotoGP / WARM-UP / 09:40 - 10:00
................................................
Moto3 / RENNEN / 11:00
Moto2 / RENNEN / 12:20
MotoGP / RENNEN / 14:00

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Seite statistisch auszuwerten. Die Auswertung ist anonym, es werden keine persönlichen Nutzerdaten erfasst.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise