02/04/2021

Top-Ten-Freitag für Schrötter in Doha

Marcel Schrötter begann das Wochenende des Grand Prix von Doha auf dem neunten Platz. LIQUI MOLY Intact GP-Teamkollege Tony Arbolino war auf Position 21 noch auf der Suche nach mehr.

Wie bereits vergangene Woche auf dem Losail International Circuit in Katar, startete der Freitag mit einer Hitzeschlacht im FP1 und die Rundenzeiten wurden schneller, als die Temperaturen während der Abendsession etwas abkühlten.

Marcel Schrötter rundete am 37° Celsius heißen Nachmittag die Top-Ten ab und beendete das zweite Freie Training mit einer Zeit von 1'59.362 an neunter Position. Damit war er, abgesehen vom Führenden Raul Fernandez, der dem gesamten Feld mit 0,5 Sekunden Vorsprung davonfuhr, nur drei Zehntel vom Zweitschnellsten entfernt und nur 0,174 Sekunden von der Top-3.

Tony Arbolino verpasste an diesem Freitag die provisorische Q2-Teilnehmerliste. Mit seiner Zeit von 1'59.915 war er als 21ster dem 14. Platz mit einer halben Sekunde Abstand auf den Fersen. Der Rookie konnte bisher noch nicht das perfekte Gefühl für seine Kalex aufbauen. Der Plan ist nun, mit dem Setup lieber einen Schritt zurückzugehen, um am Samstag hoffentlich wieder einen Schritt vorwärts machen zu können.

FP1:
1. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / KALEX - 1'59.931
2. Marco BEZZECCHI / ITA / KALEX - 1'59.976 (+0.045)
3. Joe ROBERTS / USA / KALEX - 2'00.094 (+0.163)
10. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 2'00.737 (+0.806)
20. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 2'01.123 (+1.192)

FP2:
1. Raul FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'58.541
2. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / KALEX - 1'59.058 (+0.517)
3. Remy GARDNER / AUS / KALEX - 1'59.188 (+0.647)
9. Marcel SCHROTTER / GER / KALEX - 1'59.362 (+0.821)
21. Tony ARBOLINO / ITA / KALEX - 1'59.915 (+1.374)