21/09/2019

Zweite Startreihe für den Aragon GP

Im Qualifying für das 14. Rennen des Jahres, den Großen Preis von Aragon in Spanien, sicherte Tom Lüthi den fünften Startplatz. Jesko Raffin machte einen super Job an Tag zwei auf der Dynavolt Intact GP-Kalex.

Nach nächtlichen Regenschauern und noch leichtem Nieselregen am Samstagmorgen, hatten die Moto2-Piloten Glück, dass der Asphalt im MotorLand Aragon rechtzeitig für das letzte Freie Training wieder abgetrocknet war. Somit konnten Tom Lüthi und Jesko Raffin die letzten Vorkehrungen für das bevorstehende Qualifying treffen.

Tom Lüthi machte vom FP3, welches er auf dem zehnten Platz beendete, zum Q2-Qualifying mit seiner Crew bezüglich der Setup-Arbeit einen guten Schritt vorwärts. Er wusste, dass er mit dem einen Satz Reifen, den er für die 15 Minuten zur Verfügung hatte, gleich zu Beginn eine konkurrenzfähige Zeit aufstellen musste. Während der Schweizer mit einer 1'52.566 zunächst auf den zweiten Platz schoss, fuhren viele seiner Rivalen in die Box, um sich frische Reifen abzuholen. Daraufhin schafften es aber nur drei Fahrer, sich noch vor den Intact GP-Piloten zu setzen. Mit Startplatz fünf, sein bisher bestes Qualifying-Ergebnis in Aragon in der Moto2, hat Tom Lüthi am Sonntag beste Chancen, für sein fünftes Podium des Jahres zu kämpfen.

Jesko Raffin hatte sich für den Samstag fest vorgenommen, den direkten Sprung ins Q2 zu schaffen. Erneut zeigte der junge Schweizer an seinem erst zweiten Tag auf der Moto2-Kalex eine vorbildliche Leistung. Schließlich lag er im letzten Freien Training nur eine halbe Sekunde hinter dem Zweitschnellsten und verpasste eine Teilnahme am Q2 um nur drei Zehntel. Im Q1 hatte der 23-Jährige dann erneut die Chance, den Schritt ins nächste Qualifying zu machen, sollte er die Session als einer der Viertschnellsten abschließen. Mit seiner ersten Runde hielt er dann auch bis sechs Minuten vor Schluss den vierten Platz in seiner Hand, bis er am Ende doch noch auf die achte Position ausweichen musste. Dies bedeutete schließlich Startplatz 22, von dem aus er Reihe acht vor Joe Roberts und Dominique Aegerter anführen wird.

FP°3:
1. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX 1'52.365
2. Jorge NAVARRO / SPA / SPEED UP 1'52.857 (+0.492)
3. Sam LOWES / GBR / KALEX - 1'52.936 (+0.571)
10. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'53.107 (+0.742)
16. Jesko RAFFIN / SWI / KALEX - 1'53.434 (+1.069)

Q1:
1. Fabio DI GIANNANTONIO / ITA / SPEED UP - 1'52.768
2. Andrea LOCATELLI / ITA / KALEX - 1'52.833 (+0.065)
3. Marco BEZZECCHI / ITA / KTM - 1'53.101 (+0.333)
8. Jesko RAFFIN / SWI / KALEX - 1'53.366 (+0.598)

Q2:
1. Alex MARQUEZ / SPA / KALEX - 1'52.225
2. Augusto FERNANDEZ / SPA / KALEX - 1'52.350 (+0.125)
3. Brad BINDER / RSA / KTM - 1'52.426 (+0.201)
5. Thomas LUTHI / SWI / KALEX - 1'52.566 (+0.341)

Wir verwenden keine Tracking-Software und sammeln keine persönlichen Daten. Auf der Startseite wird ein Twitterfeed eingebunden, Twitter setzt Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzhinweise